themenabend-bienensterben-1

Kino mit Köpfchen für Akteure des Wandels

Seit Anfang September bieten wir in Lübtheen nun regelmäßige Film- und Vortragsabende an. Das Thema ist dabei eine nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums auf allen Ebenen. Wir zeigen also Filme, die sich mit Landwirtschaft und Ernährung, dem Finanzssystem oder dem Bildungswesen befassen. Dazu kommen Vorträge über Techniken und Methoden, um das Zusammenleben auf dem Land ökologischer zu gestalten. Wir hoffen, so die Akteure eines liebevollen und friedlichen Fortschritts in der Region zusammen zu bringen und bei interessanten Impulsen ins Gespräch zu kommen.

Da der Integral e.V. sich als Keimzthemenabend-bienensterben-2elle für ganzheitlichen Wandel in der Gesellschaft sieht, versuchen wir, unser Angebot so zu gestalten, dass es mit Kopf, Herz und Bauch erfahren werden kann. Es gibt also bei den Veranstaltungen immer ein kleines Buffet, das von unseren Mitgliedern mit Bio- und regionalen Zutaten (teils aus dem eigenen Garten) liebevoll hergerichtet wird. Am Nachmittag gibt es immer eine Übungsgruppe für QI-GONG oder YOGA, so dass wir uns auch um unsere körperliche Gesundheit und Beweglichkeit kümmern.

À propos Beweglichkeit: Bisher haben wir einen unglaublichen Einsatz unserer Mitglieder erlebt, die versucht haben, möglichst viele Menschen in der Gegend zu mobilisieren, sich an unseren Veranstaltungen zu beteiligen. Dafür hier einmal ein herzlicher Dank an unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer!

Es ist wahnsinnig schwer, auf dem Land, in einer Region in der die Menschen kein großes gemeinsames Ziel verbindet, wie das z.B. in den 80er Jahren im Wendland der Fall war, eine stabile Bewegung auf die Beine zu stellen, die eine neue Gemeinschaftskultur schaffen kann. Dennoch können wir uns über die ersten Erfolge freuen. Bei allen unseren Veranstaltungen konnten wir wichtige Zukunftsthemen an Leute vermitteln, die bisher damit keinen Kontakt hatten. Wir werden langsam in der Region bekannt und vernetzen uns, so dass in Zukunft zu hoffen ist, dass wir unser Engagement auf mehr Schultern verteilen können. Neben den Freitagabenden gibt es jede Woche mehrere Zusammenkünfte der Mitglieder, die vor Ort leben, um Projekte wie den Waldgarten in Brömsenberg, die Terra-Preta-Herstellung, die Imkerei oder Pilzzucht weiter voran zu bringen.  Immer wieder kommen Menschen vorbei, die einen Ort zum Leben auf dem Land suchen, an dem es gemeinschaftliche Strukturen gibt und die ersten Projekte in der Gegend bekommen energiegeladenen Zuwachs. Und jeden Freitag wird sich rege über all das ausgetauscht und dazu noch ein qualitativ hochwertiger Wissens-Input genossen. Wenn das mal nix ist!

themenabend-bienensterben-1