Plan WG Salzstraße 2

Wohnraum zu vergeben!

Wohnen in einer Land-WG mit ökosozialem Netzwerk

In der Salzstraße 2 in 19249 Lübtheen im Biosphärenreservat Elbetal sind drei Zimmer in einer WG einzeln oder als Wohneinheit zu vermieten. Die Zimmer haben 18, 22 und 9 m² Fläche, dazu werden ein Badezimmer und eine Küche mit bisher einer anderen Mitbewohnerin gemeinsam genutzt.

Im Haus gibt es im Erdgeschoss einen Raum, der als Café eingerichtet ist, mit Küche und separaten Toiletten, dazu einen großen Veranstaltungssaal für Tanz, Konzerte, Yoga etc. Hinter dem Haus gibt es einen verwilderten Garten, der bearbeitet, gestaltet und genutzt werden kann, dazu noch eine Scheune mit Abstellmöglichkeiten. Die Miete ist aufgrund der variablen Wohnfläche noch abzusprechen. Da wir ein solidarisches Miteinander pflegen wollen, sind wir auch offen für Mitbewohnende mit schwachem finanziellen Hintergrund, z.B. EmpfängerInnen von Hilfsleistungen.

Das Haus gehört dem gemeinnützigen Integral e.V., der als Netzwerkstruktur die Grundlage der Transition-Town-Initiative Lübtheen/Elbetal bildet. Der Verein ist weltoffen und setzt sich für die Entstehung einer ökologisch, sozial und kulturell nachhaltigen Gemeinschaftskultur in der Region ein. Bisher finden regelmäßig Filmabende, Tanz- und Singetreffen, Qi-Gong- und Yoga-Gruppen, diverse Workshops und Vorträge und gemeinsame Aktionen wie Brennholzmachen, Bauwochenenden, Pflanzenkohleherstellung oder die Anlage von Bienenweiden statt. In unserem Regionalnetzwerk sind viele verschiedene Menschen aktiv, die miteinander einen bewussten, friedlichen und achtsamen Umgang pflegen wollen. Gemeinsam verfolgen wir eine Reihe von Projekten und helfen uns auch gegenseitig bei eigenen Baustellen.

Derzeit wird knapp außerhalb von Lübtheen der Grundstein für ein Ökodorf gelegt. Es gibt bereits ein Seminarzentrum und ein Mehrgenerationenwohnhaus mit Werk- und Arbeitsstätten. Der Verein ist nicht spirituell ausgerichtet, es gibt jedoch eine Reihe von Leuten, die sich damit befassen und mit ihren eigenen Projekten das Netzwerk bereichern. Wir haben hier eine tolle, engagierte Gruppe, die schon viel geschafft hat und viel Kontakt mit sehr herzlichen Ureinwohnern. So entsteht gemeinsam eine starke integrative Kraft, mit der hoffentlich noch viel ermöglicht werden kann!

In der Zukunft soll zunächst  die Versorgung mit biologisch einwandfreien Lebensmitteln sichergestellt werden, in dem die FoodCoop ausgebaut wird und langfristig eine Solidarische Landwirtschaft gegründet wird. Auch eine gemeinsame Elektromobilität und Energieautarkie sind Ziele des Netzwerks. Ganz dringend braucht es in der Gegend eine demokratische Schule und eine liebevolle Kindergruppe. Die Kulturveranstaltungen sollen weitergeführt und das Programm erweitert werden. Beim Haus und den Wohnprojekten in der Umgebung sollen Fördergelder beantragt oder private Darlehen eingeworben werden, um größere Veränderungen umzusetzen. Es braucht also Tatkraft und viel Energie, um unseren Traum von einer wirklich nachhaltigen Gemeinschaftskultur auf dem Land umzusetzen. Wir freuen uns besonders über Menschen, die nicht nur hier vor Ort wohnen, sondern auch unsere Aktivitäten mit ihrem Können und ihren Ideen bereichern wollen!

Neben dem freien Wohnraum im Begegnungszentrum in Lübtheen suchen auch die ganz unterschiedlichen Projekte in der Umgebung noch Zuwachs. Mehr Informationen unter:

www.integral-verein.de

www.platzdesfriedens.de

broemsenberg.wordpress.com

denkwiesenfestival.wordpress.com

Kontakt:

kontakt@integral-verein.de

Tel.: Philipp Gerhardt – OI7O I56 4O 42